Skip navigation

Weiterbildung Systemische Beratung

Diese Weiterbildung wird in 3 Varianten angeboten:

Variables Kurssystem

Sie stellen sich Ihre Weiterbildung – gemäß Curriculum – selbst aus dem Seminarprogramm des SI Tübingen zusammen. Der Einstieg mit Seminaren ist jederzeit möglich.

Fortlaufendes Kurssystem

Die Termine für die Module Ihrer Weiterbildung sind für die gesamte Weiterbildung im voraus geplant. Sie absolvieren die Weiterbildung in einer festen Gruppe.

Für Führungskräfte

Weiterbildung im variablen Kurssystem. Auswahl spezieller Vertiefungsseminare für Führungskräfte möglich. Die weiterbildungsbegleitende Supervisionsgruppe wird speziell für Führungskräfte angeboten.

Vergleich variables und fortlaufendes Kurssystem

Schauen Sie sich den direkten Vergleich der 3 Varianten an.

Zum PDF »

 

Informationen für alle Varianten

Grundkurs

Lösungs- und ressourcenorientierte Formen der Beratung und Begleitung sowie systemisch orientierte Konzepte gewinnen in klinischen und psychosozialen Arbeitsfeldern sowie im Profit- und Non-Profit-Bereich stetig an Bedeutung. In vielen Berufsfeldern sind Beratungskompetenzen wesentliche Schlüssel, um konstruktiv, hilfreich und nachhaltig zu wirken. In der Weiterbildung „Systemische BeraterIn“ werden die Grundkompetenzen systemischer Beratung praxisorientiert vermittelt.

 

» Informationsabende für Weiterbildungen

 

Kontext und Zielgruppen

Systemische Beratung kann in der Arbeit mit Einzelpersonen, Familien, Teams, Arbeitsgruppen und Organisationen genutzt werden. Die Weiterbildung qualifiziert zur Beratung unterschiedlicher Zielgruppen in verschiedenen Kontexten. 

Inhalte und Kompetenzen

Die Weiterbildung befähigt die AbsolventInnen,

  • systemische Theorien zu verstehen und sie für Beratungskontexte mit unterschiedlichen Zielgruppen zu nutzen,
  • ausgehend von systemtheoretischen Beschreibungsmodellen und konstruktivistischen Denkmodellen Methoden und Techniken zielgerichtet und lösungsorientiert anzuwenden,
  • sich in systemischen Haltungen der Allparteilichkeit, Kompetenz- und Lösungsorientierung zu üben,
  • verschiedene Rollen als Vorgesetzte/r, BeraterIn und KooperationspartnerIn zu reflektieren und sich kontextangemessen zu verhalten.

Abschluss

* Ziel der Weiterbildung ist der Erwerb des Zertifikats Systemische Beraterin / Systemischer Berater. Die Weiterbildung entspricht den Rahmenrichtlinien für die Zertifizierung durch die Systemische Gesellschaft (SG). Das Systemische Institut Tübingen ist Mitglied der SG.

» Hier erfahren Sie mehr über die SG-Zertifizierung

Varianten:

Die Weiterbildung Systemische Beratung wird in folgenden Varianten angeboten: