Skip navigation

Praktische Ausbildung und Supervision - Psychotherapie / Systemische Therapie

Die praktische Ausbildung beginnt nach der Zwischenprüfung und beinhaltet 600 Therapiestunden mit Erwachsenen, deren Familienangehörigen und anderen Bezugspersonen unter Supervision.

Es sind mindestens sechs Patientenbehandlungen nachzuweisen.

Die Supervision erstreckt sich auf 150 Supervisionsstunden, von denen mindestens 50 Stunden als Einzelsupervision durchgeführt werden müssen.

Die praktische Ausbildung ist Teil der vertieften Ausbildung und dient dem Erwerb sowie der Vertiefung von Kenntnissen und praktischen Kompetenzen bei der Behandlung von Patient*innen mit Störungen von Krankheitswert.

Die Supervision ist auf die 600 Behandlungsstunden regelmäßig zu verteilen (d. h. ca. jede 4. Behandlungsstunde wird supervidiert) und soll bei mindestens drei unterschiedlichen Supervisor*innen durchgeführt werden. Die Behandlungsfälle müssen sich auf ein relevantes Spektrum von Störungen mit Krankheitswert, bei denen Psychotherapie indiziert ist, beziehen. In der Regel finden 100 Stunden Gruppensupervision in 4er-Gruppen statt.