Skip navigation

Systemische Kompaktfortbildung für Führungskräfte

Abschluss: Zertifikat „Grundlagenkompetenz für systemisches Denken und Handeln im Führungskontext“

Weiterbildung Systemische Beratung für Führungskräfte im variablen Kurssystem

Abschluss: Systemische/r Berater/in (SG) Varianten für Führungskräfte

Systemische Fort- und Weiterbildung für Führungskräfte

Systemisch orientierte Konzepte der Mitarbeiterführung, lösungs- und potentialförderliche Formen des Coachings von Mitarbeiter*innen sowie ressourcenorientierte Gesprächsführung gewinnen in Unternehmen weiter an Bedeutung.

Führungskräfte stehen täglich vor neuen Anforderungen: Mit widersprüchlichen Erwartungen und Auftragslagen umgehen, komplexe Entscheidungssituationen lösen, Ambivalenzen managen. Dies gilt es zu leisten, oft unter Berücksichtigung von im Leitbild formulierten anspruchsvollen Werten, engen Rahmenvorgaben und der Forderung nach Effizienz und Wirtschaftlichkeit. Professionalität und Fachlichkeit, die nachhaltig wirken, geraten dabei schnell aus dem Blick.

Systemische Konzepte und lösungsorientierte Ansätze sind ein Schlüssel, um mit diesen Herausforderungen praktikabel und gelingend umzugehen. Reflektierte Handlungs,- sowie Gesprächsführungskompetenz wird in der Kompaktfortbildung „Grundlagenkompetenz für systemisches Denken und Handeln im Führungskontext“ umfassend sowie praxisnah vermittelt und erworben.

Das SI Tübingen bietet verschiedene Formate der Qualifizierung von Führungskräften an. In unseren Qualifizierungsangeboten für Führungskräfte werden reflektierte Handlungs- und Gesprächsführungskompetenz umfassend sowie praxisnah vermittelt und erworben.

Zielgruppen und Ziele

Die Fortbildungsangebote sind konzipiert für Berufsgruppen mit Führungsaufgaben und Stabstellenfunktion aus Sozialunternehmen und dem Profitbereich, die ihre Arbeit mit Mitarbeitenden, Kolleg*innen und  Kund*innen weiterqualifizieren möchten. Der wesentliche Fokus liegt in der Entwicklung von Kompetenzen für die Zusammenarbeit mit den jeweiligen Kooperationspartner*innen. Weiterhin erwerben die Teilnehmer*innen Wissen, Haltungen und ergänzende Fähigkeiten für die Führung von Teams und Gruppen sowie Know-how für die Kontexte Koordination, Fachberatung, Praxisbegleitung und Personalentwicklung.

Zulassungsvoraussetzungen

Führungskräfte, Leiter*innen, Teamverantwortliche, Projektleitende, Koordinator*innen, Referent*innen, Menschen mit Personalverantwortung und abgeschlossener Ausbildung oder abgeschlossenem Studium.