Skip navigation

Systemische Therapie und psychische Störungen

Das Seminar gibt einen Überblick über die systemische Therapie psychischer Störungen.

Schwerpunkte liegen dabei auf Psychosen, affektiven Störungen – wie Manie, Depression und schizoaffektiven Psychosen –, Ängsten und Phobien, Zwängen, Persönlichkeitsstörungen mit Schwerpunkt Borderline-Persönlichkeitsstörung, Trauma und gegebenenfalls Sucht und Essstörungen. Darüber hinausgehende Wünsche der Teilnehmer werden berücksichtigt. Besonderer Schwerpunkt des Seminars ist die Vermittlung eines systemischen Diagnoseverständnisses mit Berücksichtigung individueller und familiärer Dynamiken bei diesen Störungsbildern.

Ziele

  • Die Teilnehmenden erweitern ihre Kompetenzen im Verständnis systemischen Denkens und Handelns bei klassischen ICD-10-Diagnosen.
  • Die TeilnehmerInnen erhalten einen Überblick über psychische Störungen und systemisch-therapeutische Ansätze.
  • Sie setzen sich mit einem systemischen Diagnoseverständnis auseinander.
  • Die TeilnehmerInnen lernen, individuelle und familiäre Dynamiken dieser Störungsbilderzu beleuchten.

Inhalte

  • Überblick über die meisten im klinischen Kontext anzutreffenden Störungsbilder verbunden mit systemischer Diagnostik und Therapie
  • Systemische Diagnostik und Therapie von Psychosen, affektiven Störungen, Ängsten, Phobien und Zwängen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Trauma
  • Sucht und Essstörungen

Zielgruppen

Fachleute aus den Arbeitsfeldern Paarberatung und Paartherapie, Familientherapie, psychosoziale Beratung, Seelsorge und Gesundheitswesen

Seminarleitung Dr. Bernd Schumacher