Skip navigation

Systemische Tankstelle für Berater*innen, Supervisor*innen und Therapeut*innen

Erinnern – wiederholen – auffrischen – Neues entwickeln

 

In Weiterbildungen haben wir unser theoretisches Wissen erweitert, unsere Haltungen professionalisiert, reflektiert und unseren methodischen Handwerkskoffer für unseren Arbeitskontext gut gefüllt. In unserer alltäglichen Praxis konnten wir vieles integrieren. Unsere Kooperationspartner*innen und Kund*innen profitieren von unserer eigenen Weiterentwicklung. Einige theoretische Denkfiguren und das ein oder andere Tool ist gelegentlich auch in Vergessenheit geraten. Der Tag dient dazu, Vergessenes wieder zu erinnern und unser methodisches Know-how aufzufrischen. Und nebenher vielleicht auch die ein oder andere neue Methode kennenzulernen. Wir werden anhand von Fallanliegen, Fragestellungen der Teilnehmer*innen einen kreativen, abwechslungsreichen Tag miteinander verbringen.

Ziele

  • Die Teilnehmer*innen reflektieren, wie sie systemische Theorien noch besser für ihren Arbeitsalltag nutzen können.
  • Sie üben kollegiale Beratungsmethoden bzw. supervisorische Vorgehensweisen anhand von Fallbeispielen.
  • Sie entwickeln neue Methoden und Herangehensweisen für ihre alltägliche Praxis.

Inhalte

  • Systemische Varianten Beratungen, Supervisionen und Therapien zu gestalten
  • Kreatives Arbeiten mit Visualisierungen
  • Haltung – Wissen – Methodik: Reflexion des eigenen Stils
  • Entscheidungsfindungen – welches Tool passt wann?

Zielgruppen

Systemische Berater*innen, Systemische Coaches, Systemische Supervisor*innen, Systemische Therapeut*innen

Seminarleitung Ludger Kühling