Skip navigation

Krisen und Wendepunkte

Persönliche Ausnahmezustände bewältigen und nutzen

„Whenever you fall, pick something up.“ (Oswald Avery)

Wendepunkte im Leben fordern uns heraus: Berufliche Veränderungen, schwere Erkrankungen, Enttäuschungen, aber auch familiäres Glück können verunsichern und Orientierungslosigkeit bewirken. Schlaflose Nächte, Panik, überstürzte oder nicht getroffene Entscheidungen sind mögliche Reaktionsweisen. Dem gegenüber steht die Stärke, die es uns ermöglicht, Lebenskrisen zu meistern und daran zu wachsen: die Resilienz. Werden krisenhafte Ereignisse und Lebensphasen als Herausforderungen angenommen, entstehen neue Möglichkeiten für persönliches Wachstum.

Ziele

  • Die Teilnehmer*innen setzen sich mit eigenen Lebensereignissen auseinander, die zu gravierenden Veränderungen führten.
  • Sie nehmen die Perspektive von Klient*innen ein und erleben, wie systemische Methoden sie unterstützen, Krisen zu bewältigen und für die Persönlichkeitsentwicklung nutzbar zu machen.
  • Sie üben sich in der Beraterrolle und können ihre Professionalität weiterentwickeln..

Inhalte

  • Reflexion eigener Wendepunkte
  • Umdeutungen
  • Entspannungsverfahren zur Aktivierung eigener Kraftquellen und Ressourcen
  • Symbolische Aufstellungs- und Zeitseilvarianten
  • Arbeit mit dem „Inneren Team“ zur Selbstsupervision

Zielgruppen

Fachleute aus Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit, Pädagogik, Prävention, Therapie, Gesundheit, Pflege, Beratung sowie Seelsorge

Seminarleitung Gabriele Dahn