"Wo kommst denn Du her ...?"

Grundlagen systemisch-interkulturellen Arbeitens mit Flüchtlingen

(VS 79)

„Besser wer fliehend entrinnt einer Gefahr, als wen sie ereilt!“
Homer, Ilias

 

1,2 Millionen Menschen mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund sind 2015 nach Deutschland gekommen – oft nicht freiwillig und unter schwierigen Bedingungen. Sie bringen eigene Werte und Denkweisen, Alltagsrituale und Gewohnheiten mit, die durch Familie, Sozialisation, Religion und Gesellschaft ihrer Kultur geformt sind. Sie konfrontieren uns mit dem „Fremden“, „Andersartigen“, „Unbekannten“ und fordern unser kulturelles Selbstverständnis heraus. Kultursensibles Vorgehen in Beratung, Begleitung und Betreuung von Flüchtlingen und Ausländern ist daher eine wichtige Kompetenz des professionellen Handelns.

Ziele:

  • Die TeilnehmerInnen verstehen ihre eigene Kultur und die der zu beratenden und begleitenden Menschen als werte- und handlungsbildende Konstrukte und üben sich im Wechsel der kulturellen Perspektiven.
  • Sie reflektieren die eigene Rolle und Haltung zum Thema und erkennen Erweiterungen und Begrenzungen des Handelns als Fachkraft.
  • In diesem Seminar geht es um ein grundlegendes Einüben in die oft genannte Idee von „Multikulti“ und das Erkennen eigener Begrenzungen.

Inhalte:

  • Theoretische Konstruktionen zum Thema Kultur
  • Kulturkompetenz und interkulturelle Kommunikation
  • Grundlegende Aspekte von Migration und Flucht
  • Informationen zu den aktuellen Schwerpunkt-Herkunftsländern
  • Besonderheiten, sozialer und ethnischer Status im Herkunftsland
  • Fluchtgeschichten und Flüchtlingskontexte
  • Die besondere Situation unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge

 

 

Zielgruppen:

Fachleute aus den Arbeitsfeldern Jugendhilfe (Betreuung und Begleitung von UmA), Ausländerberatung, Schulsozialarbeit, gemeinwesenorientierte soziale Arbeit, psychosoziale Beratung ebenso wie Ehrenamtliche und Nicht-Fachkräfte

Seminarleitung:

Gesa Niggemann-Kasozi

Ort:

Seminarhaus Ammerbuch, Pfäffingen

Termin:

01. – 03. Februar 2018

Preis:

380,– € (inkl. Snacks und Getränke,
             ohne Mittagessen und Übernachtung)

Seminarprogramm downloaden

Seminarprogramm als PDF

» Seminarprogramm 2017

» Seminarprogramm 2018

Seminaranmeldung

Hier können Sie sich anmelden

» Zur Anmeldung