Kalorien und Konflikte

Systemische Beratung und Therapie von Anorexie und Bulimie

(VS 71)

„Aus meiner tiefsten Seele zieht mit Nasenflügelbeben ein ungeheurer Appetit nach Frühstück und nach Leben.“
Joachim Ringelnatz

 

Aus systemischer Sicht sind Ess-Störungen Lösungsversuche für Konfliktkonstellationen. Das Seminar richtet den Blick auf Anorexie und Bulimie, die häufig erstmalig bei Jugendlichen auftreten. Diese lassen sich als Reaktionen auf

beunruhigende körperliche Veränderungen und noch nicht gelöste Entwicklungsthemen begreifen. Innere Leere und Gefühle von Wertlosigkeit

werden kompensiert durch strenge Regeln beim Essen und der Lebensgestaltung. So entwickelt sich ein Korsett, das dem Leben mehr Sicherheit gibt. Auch Begleitthemen wie Depressionen, Zwänge, selbstverletzendes Verhalten und Traumata werden berücksichtigt.

Ziele:

  • Die TeilnehmerInnen lernen die Erscheinungsformen und diagnostischen Kriterien von Anorexie und Bulimie und ihre Betrachtung aus systemischer Perspektive kennen.
  • Sie können ressourcenorientierte Methoden für die Beratung und Therapie von Jugendlichen und Erwachsenen im Einzel- und Gruppensetting einsetzen.
  • Sie erweitern ihre Handlungsmöglichkeiten in Bezug auf Begleitthemen wie Depressionen, Zwänge, selbstverletzendem Verhalten und Traumata.
  • Sie können Praxisbeispiele einbringen und erhalten supervisorische Unterstützung für die eigene Arbeit.

Inhalte:

 

  • Erscheinungsformen und diagnostische Kriterien von Anorexie und Bulimie
  • Systemischer Blick auf die Beziehungsgestaltung in Familien mit Ess-Störungen
  • Systemische Methoden für die Beratung und Therapie von Jugendlichen und Erwachsenen im Einzel- und Gruppensetting
  • Arbeit mit dem inneren Team, Arbeit mit Metaphern, Externalisierungen, Arbeit mit dem Zeitseil 

 

 

 

Zielgruppen:

Mitarbeitende aus Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit, der Suchtberatung, der Arbeitsagenturen, der Jugendämter, der Sozialpädagogischen Familienhilfe, dem Pflegekinderdienst, der stationären Kinder- und Jugendhilfe sowie der Therapie

Seminarleitung:

Gabriele Dahn

Ort:

Seminarhaus Ammerbuch, Pfäffingen

Termin:

11. – 13. September 2017

Das Seminar kann in 2017 leider nicht stattfinden

Preis:

380,– € (inkl. Snacks und Getränke,
             ohne Mittagessen und Übernachtung)

Seminarprogramm downloaden

Seminarprogramm als PDF

» Seminarprogramm 2017

» Seminarprogramm 2018

Seminaranmeldung

Hier können Sie sich anmelden

» Zur Anmeldung